DIGITALISIERTE OBJEKTPOSITIONEN

ABLÄUFE KOMPLEX MANAGEN

UNSERE LÖSUNG ZUR ERFASSUNG VON GEGENSTÄNDEN.

IST IN VERSCHIEDENEN UMGEBUNGEN EINFACH ZU INSTALLIEREN

Die gelieferten Daten lassen sich offen abfragen und weiter verwenden.
Sie können so Ihre Betriebswerte schützen und effektiver einsetzen.

Lynmouth

Lynmouth BEEP

  • Robust und haltbar
  • Audio Indicator
  • Einfache Installation
Campanella

Campanella

  • Klein und leicht
  • BLE + QR + NFC
  • Button-Funktion
Web Controller

Gateway

  • LAN / WLAN / LTE
  • Einfache Installation
  • Optional: PoE, outdoor case
Backend

Backend / API

  • Vor Ort oder per cloud
  • Einfache Verwaltung
  • Offene Daten

AssetTracking

Inventur, Ferndiagnose und Geopositionierung in Echtzeit

Behalten Sie den Überblick über Ihre mobilen Güter – jederzeit.

Der englische Begriff „Asset Tracking“ beschreibt im engeren Sinn ein elektronisches Verfahren, bei dem mit Hilfe von Sensoren mobiles Inventar und mobile Betriebsmittel ortsgenau lokalisiert werden können. Je nachdem welche Messtechnik zum Einsatz kommt, können bewegliche Objekte sowohl außerhalb als auch innerhalb von Gebäuden metergenau geortet werden. Dies spart wertvolle Zeit und nicht zuletzt Geld.

Asset Tracking Scenario
Analytics Tracking Location

Asset Tracking bietet allerdings nicht nur eine Zeitersparnis bei der Suche nach Geräten sondern es kann auch für Inventuren in Echtzeit, zum Schutz vor Diebstählen und zur Prozessoptimierung genutzt werden. Zudem lassen sich besonders empfindliche Güter besser schützen, wenn sie mittels eingebauter Sensoren kritische Umweltbedingungen (z.B. zu hohe Luftfeuchtigkeit) autark detektieren und in Folge dessen Warnungen an eine vordefinierte Zentrale versenden. Selbst Echtzeit-Wartungsmeldungen (z.B. niedriger Batteriestand) lassen sich auf diese Weise realisieren.

BLUETOOTH SMART TAGS

Mobile Güter werden mit kleinen, idR. batteriebetriebenen Funksendern (Asset-Tags) bestückt. Jeder Funksender besitzt eine eigene Kennung, die in einer Datenbank hinterlegt ist und bei der Installation einem mobilen Gut zugewiesen wird. Der angebrachte Funksender dient lediglich der Ortung und Identifikation. Weitere Informationen können auf dem Funksender nicht gespeichert werden.

AssetTracking Planning

IOT SENSOR NETWORK

Herkömmliche Asset-Tracking-Systeme lokalisieren die Asset Tags der mobilen Güter meist durch eine Vielzahl ortsfest installierter Empfänger mittels Multilateration (Überschneidung von Signalen). Die Umkehr dieses Prinzips ermöglicht eine starke Reduktion der benötigten Hardware und des Installationsaufwands. Dabei werden im Ortungsbereich kostengünstige Beacons systematisch verteilt und je nach baulicher Situation sind bereits wenige Empfänger ausreichend um große Bereiche abzudecken (pro Empfänger ca. 1.500m²). Die Genauigkeit der Ortung wird durch die Dichte des Beacon-Netzes bestimmt. Die Asset-Tags übertragen sowohl ihre ID als auch die Information welche Beacons in der direkten Umgebung erkannt wurden an den Empfänger. Somit lässt sich ein Gut jederzeit wiederfinden. Eine nachträgliche Erweiterung durch zusätzliche Beacons und Empfänger ist ständig und unkompliziert möglich.

ZONE TRACKING

Die Empfänger „lauschen“ kontinuierlich nach vorhandenen Funksignalen. Wenn ein mobiles Gut, wie z.B. ein Rollwagen, mit einem Asset-Tag bestückt ist, dann weiß das System über die in der Datenbank hinterlegten Kennung, was sich hinter dem Signal verbirgt und wo sich der Rollwagen im Gebäude aktuell befindet. Wird der Rollwagen nun z.B. aus einer Zone heraus bewegt, können verschiedene Prozessereignisse eintreten (siehe dazu Schritt 4 und 5). Sobald der Rollwagen von einem zweiten Sensorknoten erfasst wird ist für das System erkennbar, dass der Rollwagen bewegt wurde, wohin er bewegt wurde und wie lange der Vorgang gedauert hat.

AssetTracking Zone Tracking
AssetTracking Perimter Control

INDOOR & OUTDOOR GEOFENCING

Wenn ein Rollwagen unberechtigt einen zuvor definierten Messbereich verlässt, dann kann als Prozessereignis ein Alarm im System ausgelöst werden.

Oder aber ein Rollwagen wird nicht innerhalb einer vorgegebenen Route bewegt, wodurch im System eine Warnmeldung angezeigt wird.

PROCESS OPTIMIZATION

Organisationen versuchen stetig ihre Prozesse zu optimieren. Durch die Integration eines intelligenten Asset-Tracking-Netzwerks kann erfasst werden, welche Betriebsmittel sich in unmittelbarer Nähe zum Einsatzort befinden. Das spart wertvolle Zeit bei der Allokation von verfügbaren Ressourcen. U.a. für die Wartung von Geräten ist es zudem interessant, wie oft und wie lange sie bewegt werden, oder von wem.

AssetTracking Process Optimization
Macbook Blockchain

LOCATION HYPER LEDGER

Eine Vielzahl von Unternehmen legt großen Wert auf konsistente Datenprozesse welche mit unserer dezentralen Ledger Technologie abgebildet werden.

Anwendungsbeispiele

Wiederfinden / Einsparung von Suchzeiten

In einer großen Gewerbeimmobilie soll neben Besuchermenge, Verweildauer und Wiederkehrrate die Nutzung sämtlicher Eingänge, der aktuelle Füllstand des Gebäudes sowie die Besucherherkunft auf Basis von Kennzeichenkameras erfasst, ausgewertet und dargestellt werden. Zusätzlich soll mit dem Datenstrom eines Wetterdienstes eine etwaige Änderung im Gebäudefüllstand in Relation zu Sonnenstunden oder Niederschlagsmenge sichtbar gemacht werden.

Durch den Einsatz von FlowTrack lassen sich die gewünschten KPIs durch die Messung von Funksignalen erfassen und in standardisierten Reports darstellen. Der Hardwareeinsatz ist mit mindestens einem Empfänger / Controller überschaubar. Eine aufwändige Verkabelung kann durch ein optionales UMTS Modem entfallen. Es wird lediglich eine Stromzufuhr benötigt. Bei Bedarf kann eine zusätzliche Türzählkamera noch detailliertere Einblicke in die Geschehnisse leifern.

Lagerort / Bewegungshistorie / Routenoptimierung

In einer großen Gewerbeimmobilie soll neben Besuchermenge, Verweildauer und Wiederkehrrate die Nutzung sämtlicher Eingänge, der aktuelle Füllstand des Gebäudes sowie die Besucherherkunft auf Basis von Kennzeichenkameras erfasst, ausgewertet und dargestellt werden. Zusätzlich soll mit dem Datenstrom eines Wetterdienstes eine etwaige Änderung im Gebäudefüllstand in Relation zu Sonnenstunden oder Niederschlagsmenge sichtbar gemacht werden.

Durch den Einsatz von FlowTrack lassen sich die gewünschten KPIs durch die Messung von Funksignalen erfassen und in standardisierten Reports darstellen. Der Hardwareeinsatz ist mit mindestens einem Empfänger / Controller überschaubar. Eine aufwändige Verkabelung kann durch ein optionales UMTS Modem entfallen. Es wird lediglich eine Stromzufuhr benötigt. Bei Bedarf kann eine zusätzliche Türzählkamera noch detailliertere Einblicke in die Geschehnisse leifern.

Alarmanlage

Mit Hilfe von Asset Tracking, soll eine Diebstahlsicherung realisiert werden.

Verlässt ein Asset Tag einen vordefinierten Bereich (z.B. einen Supermarkt), wird beim Verlassen ein gut erkennbares optisch-akkustisches Signal am Eingang ausgelöst.

Nutzen Sie gerne das folgende Formular, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten: